HappyFlex Stretch Anleitung

anleitung


Wichtig:

  • Motiv spiegelverkehrt schneiden
  • Immer einen Testschnitt machen

Silhouette Schnitt-Einstellungen (neues Messer):

  • Geschwindigkeit: 8
  • Dicke: 8
  • Klinge: 2

Es empfiehlt sich immer einen Probeschnitt zu machen. Gerade wenn das Messer etwas älter ist kann es sein,  dass die Messereinstellung, die Dicke oder die Geschwindigkeit angepasst werden muss.
Die Einstellung für das Messer werden oder sind einmal im Programm festgelegt und müssen dann noch am Messerhalter selbst geändert bzw. eingestellt werden.
Folie ist nicht gleich Folie, auch wenn sie von der gleichen Art sind, so können die Schneideergebnisse mit den gleichen Einstellungen bei unterschiedlichen Farben etwas unterschiedlich ausfallen.

Geeignet für: 100% Baumwolle, 100% Polyester, Baumwoll-Polyester-Mischgewebe, Lycra / Spandex Mischgewebe

schritt11. Das Textil vor Beginn einmal vorbügeln (mind. 2-3 sec.) um Restfeuchte aus dem Stoff zu entfernen und um eine glatte Oberfläche zu erhalten.  Dieser Schritt ist vor jedem Auftragen einer Folie wichtig um ein optimales Ergebnis zu erhalten.


schritt2 2. Jetzt platzierst du dein Design da wo es hin soll und deckst es mit HappyCover ab.
Mit der HappyPress:

      • Temperatur: 150°C und 5 sek. oder
      • Temperatur: 130°C und 10 sek.
      • Druck: Mittel
      • abziehen: heiß/ warm

Eine harte Unterlage wie ein Holzbrett(chen) oder ähnliches ist wichtig beim anpressen mit dem Bügeleisen. Die Unterlage kann auch auf einem Bügelbrett liegen.
Mit dem Bügeleisen: Stufe 2 (••) für Baumwolle einstellen.

Ist das Motiv nicht größer als die Heizfläche des Bügeleisens, druck es vollflächig mit festem Druck ca. 10 sec. lang an, ohne das Bügeleisen zu bewegen.
Ist das Motiv größer als die Heizfläche des Bügeleisens, druckst du einen Teilbereich mit leichtem bis mittleren Druck für ca. 10 sec. an, ohne das Bügeleisen zu bewegen. Wiederhole den Vorgang mit noch nicht angedruckten Bereichen. Bügel danach weitere 10 sec. mit kreisförmigen Bewegungen gleichmäßig mit festem Druck über das gesamte Motiv. Bügel immer großzügig über die Ränder hinaus, um auch am Rand eine dauerhafte Übertragung zu erhalten. Zum Schluss die transparente Trägerfolie vom Motiv heiß oder warm abziehen.


schritt3 3. Wenn alles richtig gemacht wurde, lässt man das Textil abkühlen und zieht die Trägerfolie vorsichtig an einer Ecke ab.
Sollte das Design noch nicht halten, wird das ganze, wie in Schritt 4 beschrieben, noch einmal wiederholt.
Wenn es hält kannst du mit Schritt 5 weitermachen.


schritt4 4. Wenn dein Design noch nicht komplett hält, einfach nochmals mit HappyCover abdecken und für weiter 5 sec pressen/bügeln, eventuell mit mehr druck (mit gleichen Geräteeinstellungen). Wieder ein paar Minuten abkühlen lassen und die Trägerfolie entfernen.


schritt55. Bis hier hin sollte alles geklappt haben und du hast dir dein eigenes individuelles Designerstück geschaffen. Um eine bessere Haltbarkeit zu garantieren, sollte das Textil mind 1 bis 2 Tage vor dem ersten waschen "ruhen". Dann kannst du dein neues Textil mit bei bis zu 40°C waschen.
Kleiner Tipp: wenn du dein Textil auf links drehst vor dem waschen, bleiben deine Designs auch durch viele Wäschen hindurch farbenfroh und leuchtend. Auch bügeln solltest du nur wenn es auf links gedreht ist.

Hier findest du eine Übersicht über alle Silhouette- und Andruck-Einstellungen:

HappyFabric Andruckanleitung PDF

Hinterlasse eine Antwort