Archiv für den Monat: Januar 2019

  • Anleitung zur Herstellung von Strassvorlagen mit der Silhouette Designer Edition

    anleitung


    Im Silhouette Store gibt es bereits fertige Strassvorlagen zu kaufen. Bei diesen benötigt man die Designer Edition natürlich nicht mehr. Bei diesen fertigen Vorlagen bitte nie die Größe verändern, da sonst unser HappyStrass nach dem Ausplotten der Vorlage nicht mehr in die Löcher passt. Will man selbst Vorlagen erstellen, so könnte man z.b. die Silhouette Designer Edition dazu verwenden. Diese Edition bietet u.a. die Möglichkeit aus jeder herkömmlichen Datei eine Strassvorlage herzustellen.

    Wie genau das funktioniert erklären wir dir hier!

    Das brauchst du:

    Schritt für Schritt mit Silhouette Designer Edition:

    • Öffne das Silhouette Studio Programm und lege deine gewünschte Datei auf die Arbeitsfläche.  Für den Anfang empfehlen wir ein leichtes Motive zu verwenden, wie zum Beispiel ein Herz oder einen Stern. 
    • Lege deine gewünschte Größe für dein Motiv fest. Das kannst du später auch jederzeit wieder ändern.

    • Wähle das Motiv aus und öffne das Strassbearbeitungsprogramm.

     

    • Hier kannst du festlegen wie die Steine angeordnet werde sollen und die Größe auswählen, die deine Steine haben.
    • Für die Anordnung:
      1. ohne Steine
      2. nur Kontur
      3. Lineare
      4. Radiale Füllung.

     

    • Für die Größe der Steine. Fest hinterlegt sind die 6ss, 10ss, 16ss oder 20ss. Ihr könnt aber auch andere Größen verwenden.
      Die Steine haben folgende Richtwerte für die Größe. Die Angaben können aber je nach Herstellen auch abweichen. Es kann zu einer Toleranz von bis zu 0,3 mm kommen.
      1. 6ss = ca. 1,9 - 2,0 mm
      2. 10ss = ca. 2,8 - 2,9 mm
      3. 16ss = ca. 3,8 - 3,9 mm
      4. 20ss = ca. 4,8 - 4,9 mm
    • Hier noch ein Vergleich für die unterschiedlichen Strasssteingrößen und wie sie in deinem Motiv wirken.

     

    • Der Abstand der Steine zueinander kann auch noch angepasst werden.

     

    • Unter der Funktion Freihand kannst du auch selbst ein Motiv erstellen. Stell dir vor du hast einen Stift und zeichnest, nur das du hier dein Motiv mit der Maus zeichnest. Aus deiner gezeichneten Vorlage kannst du dann auch wieder eine Strassvorlagen erstellen.

     

    • Wenn du mit deinem Motiv zufrieden bist, dann benutze die Funktion "Glitzersteine freigeben". Beachte aber, daß du danach nichts mehr an deiner Vorlage ändern kannst.
    • Dein Strassvorlagen-Programm rechnet dir auch immer genau aus, wieviel Steine du für dein Motiv benötigst.

    • Du kannst auch unterschiedlich große Steine in einem Motiv mischen. dazu einfach die einzelnen Bereiche auswählen und die Größe der Steine.
    • Wenn du mit deinem Motiv zufrieden bist, dann benutze die Funktion "Glitzersteine freigeben". Beachte aber, daß du danach nichts mehr an deiner Vorlage ändern kannst.

    Jetzt brauchst du nur noch auf "Senden" zu drücken, bei deinen Materialien HappyFlock auszuwählen falls du es schon hinterlegt hast, oder du nimmst folgende Einstellungen:

    Silhouette Schnitt-Einstellungen (neues Messer):

    • Geschwindigkeit: 5
    • Dicke: 33
    • Klinge: 3

    Nach dem Ausplotten brauchst du nur noch den HappyFlock von der Trägerfolie abziehen und hast dein Strassmotiv. Das kannst du nun z.B. auf ein Stück Pappe pressen und hast so immer direkt deine passende Strassvorlage zur Hand. Die verbleibende Punkte auf deiner Trägerfolie sind auch ein wunderschönes Motiv und du findest sicher eine tolle Verwendung dafür.

    Viel Spaß!

    Hier findest du eine Übersicht über alle Silhouette Schneideeinstellungen:
    HappyFabric Andruckanleitung

  • HappyStrass

    anleitung


    Wichtig:

    • Je nach Schablone muss das Motiv nicht gespiegelt werden.

    Silhouette Schnitt-Einstellungen HappyFlock für die Schablone (neues Messer):

    • Geschwindigkeit: 5
    • Anpressdruck: 33
    • Messer: 3

    Brother Schnitt-Einstellungen (neues Messer):

    • Geschwindigkeit: 3
    • Anpressdruck: 3
    • Messer: 3

    Ist das Messer schon etwas älter, empfiehlt es sich, wie vor jedem schneiden einen Probeschnitt zu machen und mit der Messereinstellung oder mit der Geschwindigkeit zu variieren.
    Folie ist nicht gleich Folie, auch wenn sie von der gleichen Art sind, so können die Schneideergebnisse mit den gleichen Einstellungen bei unterschiedlichen Farben etwas unterschiedlich ausfallen.

    Schritt 1:
    Wenn du dein Motiv fertig erstellt hast, geht es ans Schneiden. Wir haben unser Motiv aus HappyFlock Folie erstellt.  Wenn du das Motiv geschnitten hast, ziehe einfach die Flockfolie von der Trägerfolie ab. Das auf der Trägerfolie zurückbleibende Motiv kannst du noch wunderbar weiterverwenden.

    HappyFlock von der Trägerfolie abziehen

    Schritt 2:
    Nun kannst du deine Vorlage mit Hilfe von Klebeband auf dem Tisch fixieren oder du presst es z.b. auf ein Stück Pappe und hast so eine stabile Vorlage.  Dann verteilst du deine Steine auf den Löchern des Motivs und streichst sie sanft über die Löcher. Dazu kannst du einen weichen Pinsel verwenden. Kontrolliere ob alle Steine mit der Klebersteite nach unten und der glitzernden Seite nach oben liegen. Korrigieren kannst du auch ganz wunderbar mit unserer HappyPincer.

    Vorlage auf dem Tisch fixieren
    Steine auf der Vorlage verteilen
    Strasssteine sanft mit dem Pinsel in die Löcher streichen.

    Schritt 3:
    Wenn alle HappyStrass Steine richtig verteilt sind, kommt die HappyMask zum Einsatz. Bitte schau vorher nochmal, ob alle Steine richtig herum liegen. Beim Einsatz der HappyMask darauf achten, das die Übertragungsfolie so gut wie möglich platziert wird. Da sie sehr stark klebt und eine neue Platzierung das Motiv sehr schwierig wäre.

    Trägerfolie von der HappyMask lösen
    Vorsichtig auf dem Motiv platzieren

    Schritt 4:
    Die Steine an die HappyMask mit Hilfe eines Rakels andrucken. Wenn alle Steine angedrückt sind, kannst du die HappyMask vorsichtig von der Schablone lösen und du hat dein fertiges Strassmotiv .

    Mit dem Rakel sanft andrücken
    HappyMask von der Flockvorlage ablösen
    Fertiges Motiv

    Schritt 5:
    Nun musst du nur noch dein Motiv auf ein Textil, Papier, Holz oder Pappe aufbringen. Wir haben uns für ein Shirt entschieden. Heize deine Presse auf 160 Grad auf und stelle den Timer auf 15 Sekunden. Platziere dein Motiv auf deinem Textil und Druck es 15 Sekunden mit mittlerem Druck an.

    Platziere dein Motiv auf dem Textil
    Bei 160 Grad 15 Sekunden bei mittlerem Druck pressen

    Wenn du mit dem Bügeleisen druckst dann geht das so:

    Eine harte Unterlage wie ein Holzbrett(chen) oder ähnliches ist wichtig beim Anpressen mit dem Bügeleisen. Die Unterlage kann auch auf einem Bügelbrett liegen.
    Mit dem Bügeleisen: Stufe 2 (••) für Baumwolle einstellen.
    Ist das Motiv nicht größer als die Heizfläche des Bügeleisens, drucke es vollflächig mit festem Druck ca. 17-20 sec. an, ohne das Bügeleisen zu bewegen.
    Ist das Motiv größer als die Heizfläche des Bügeleisens, druckst du einen Teilbereich mit leichtem bis mittleren Druck für ca. 10 sec. an, ohne das Bügeleisen zu bewegen. Wiederhole den Vorgang mit noch nicht angedruckten Bereichen. Bügel immer großzügig über die Ränder hinaus, um auch am Rand eine dauerhafte Übertragung zu erhalten. Zum Schluss das Motiv abkühlen lassen und dann die transparente Trägerfolie abziehen.

    Lass dein Motiv noch ein, zwei Tage ruhen bevor du es wäschst und bitte per Feinwäsche bei 30 Grad waschen :)

    Viel Spaß!

     

    Hier findest du eine Übersicht über alle Silhouette- und Andruck-Einstellungen:
    HappyFabric Andruckanleitung

2 Artikel