Holzschilder mit Flexfolie beplotten

Habt ihr schon mal auf Holz geplottet? Auf nicht lackiertem Holz geht das ohne Probleme! Und Holzrohlinge findet man ja in jedem Bastelladen zu genüge. Wir haben uns einen einfachen Pfeil besorgt um ein Schild für unseren Kreativraum zu basteln.

Wir haben uns für eine Kombination aus HappyFlex in weiß und HappyGlitter entschieden. Da wir beide Schriftzüge leicht versetzt aufgebracht haben, ergibt sich eine schöne Tiefenwirkung auf dem Schild, als hätte die Schrift einen Schatten.

Unser Schild ist übrigens noch mit Kreidefarbe angemalt. Ihr könnt auch Acrylfarbe oder sogar Wandfarbe verwenden.

Erstellt euch in der Plottersoftware einen Schriftzug, der auf euer Schild passt und zusätzlich einige einfache Verzierungen. Denkt daran, die Schrift vor dem Plotten zu spiegeln.

Nachdem ihr alles entgittert habt, platziert zunächst die Schrift auf dem Schild, die hinten liegen soll. Wenn euer Schild größer als die Presse ist, ist das auch kein Problem. Wir ihr seht, haben wir unser Schild mit der HappyPress 3 einfach in zwei Schritten angedruckt. Ihr müsst dazu auch die Druckschraube relativ weit raus drehen, da das Holz ziemlich dick ist. Ihr könnt die normalen Andruckeinstellungen verwenden, wie sie auch für Textilien verwendet werden.

Lasst die Folie komplett abkühlen, bevor ihr den Träger abzieht (auch, wenn der Träger normalerweise heiß abgezogen werden kann).

Legt jetzt die zweite Schrift ein wenig versetzt auf und wiederholt das Anpressen.

 

Hinterlasse eine Antwort