Rezeptidee: Frankfurter Grüne Soße mit selbst angebauten Kräutern!

Rezeptidee: Frankfurter Grüne Soße mit selbst angebauten Kräutern!

Rezeptidee: Frankfurter Grüne Soße mit selbst angebauten Kräutern!

 

Frankfurter Grüne Soße – lecker, leicht, gesund und perfekt, um mit deinem eigenen Kräutergarten zu starten.

 

Für diese Rezeptidee brauchst du 7 Tassen in die du deine Küchenkräuter pflanzt. Tipp: Gestalte die Tassen mit Sublimation, damit du die Kräuter auseinanderhalten kannst! Wir haben hierfür unser Sublimationspapier HappySubli Fluid genutzt.

 

Die ausgewachsenen Kräuter benutzt du dann für die Grüne Soße. Garantiert lecker!


Und so geht’s:

 

Bitte beachte die Anleitung auf den Samenpäckchen der verschiedenen Kräuter. Befülle demnach die Tassen mit Erde, verteile die Kräutersamen gleichmäßig mit genügend Abstand. Bis die Pflänzchen etwas stärker sind, solltest du sie regelmäßig mit einem sanften Wasserstrahl gießen.

 

Unser HappyTipp: Sobald die Kräuter gekeimt und etwas gewachsen sind, kannst du zum Gießen den Finger-Trick nutzen. Stecke deinen Finger ca. 2cm tief in die Erde. Ist sie feucht und bleibt etwas Erde am Finger kleben? Dann musst du nicht gießen. Ist sie trocken? Dann gieße.

 

Für die Rezeptidee mit der Frankfurter Grünen Soße brauchst du 7 Kräuter:

 

Schnittlauch – Er ist durch seinen scharfen Geschmack super zum Würzen. Er keimt erst nach 4 Wochen und sollte innerhalb von 2-3 Tagen geerntet werden, sobald die Blätter ca. 25cm hoch sind.

 

Petersilie - Eines der beliebtesten Kräuter zum Würzen. Einpflanzen und durchgängig feucht halten. Bis die Petersilie keimt, kann es zwar 4 Wochen dauern, aber dafür kann sie von da an  ganzjährig geerntet werden.

 

Sauerampfer - Hat ebenfalls einen leicht säuerlichen Geschmack. Geerntet werden die jungen Blätter, die noch nicht rot sind, nach ca. 3 Wochen.

 

Kerbel - Ein beliebtes Küchenkraut, das man an etliche Speisen machen kann. Am besten schmecken die jungen Blätter, die nach ca. 2-3 Wochen wachsen.

 

Pimpinelle – Sie gibt Gerichten eine gurkenhafte Note. Gießt die Samen regelmäßig und nach 2 Wochen sollten sie beginnen zu keimen.

 

 

Kresse – Ein beliebtes Küchenkraut, weil sie unfassbar anspruchslos ist. Sie braucht 2 Wochen zum Keimen und wächst dann schnell.

 

Borretsch – Er gibt Gerichten einen fein-säuerlichen Geschmack. Er keimt innerhalb von 2 Wochen und dann sollten die kleineren, grünen Blätter zügig geerntet und verzehrt werden.

 

Hast du alle 7 Kräuter beisammen?

Einfach nach Belieben abernten und alle Kräuter sammeln. Riecht toll, nicht wahr?

 

Dann kannst du mit dem Kochen beginnen!

 

Dafür brauchst du außerdem noch:

  • 250 g saure Sahne
  • 250 g Naturjoghurt
  • 2 hart gekochte Eier
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

 

Jetzt pürierst du die Kräuter zusammen mit der Sahne und dem Joghurt.

 

Anschließend werden die Eier geschält, klein geschnitten und mit einem Esslöffel Senf und etwas Salz und Pfeffer zur Soße gegeben – fertig ist die Frankfurter Grüne Soße mit Kräutern aus eurem eigenen kleinen Garten!

Nach dem ersten Ernten versorgt dich dein kleiner Tassen-Garten auch noch weiter mit frischen Kräutern! Jetzt hast du eine eigene mobile und nach Herzenslust personalisierbare Kräuterwiese.

Mit Sublimation ist das alles kein Problem, denn unsere Subli-Tassen eignen sich hervorragend, um Kräuter anzupflanzen und zu bedrucken – damit du deine Kräuter immer identifizieren kannst.

Wir wünschen fleißiges Ernten und guten Hunger!

 

4 months ago
88 view(s)