Archiv für den Monat: Oktober 2017

  • So verwendest du Veredelungsfolien wie HappyFashion Foil

    Veredelungsfolien sind ganz besondere Textildruckfolien. Sie müssen nicht entgittert werden, da sie nur auf anderen Folien halten, und sie verleihen deinem Plot einen herrlichen Glanz! Auch mehrfarbig machen sie eine Menge her.

    Mit dem Bügeleisen lassen sie sich meist nur bedingt übertragen, das heißt die Übertragung ist nicht vollkommen gleichmäßig. Dadurch entstehen spannende Vintage-Effekte.

    In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie das Auftragen mit Bügeleisen und mit Transferpresse funktioniert. Am Ende haben wir das ganze außerdem noch einmal in zwei kurzen Videos zusammengefasst.

    Folgende Dinge benötigst du zum Plotten und Bügeln mit HappyFashion Foil:

    • das Textil, auf das du drucken möchtest,
    • HappyFlex MagicMelt (daraus plottest du dein Design; andere Folien funktionieren auch, das beste Ergebnis erzielst du jedoch mit MagicMelt)
    • HappyFashion Foil
    • Abdeckbogen
    • Schere (optional)
    • Transferpresse oder Bügeleisen
    • Plotter (für MagicMelt)
    • feste, stabile Unterlage, wenn du mit dem Bügeleisen arbeitest

    Schritt 1: Motiv aus HappyFlex MagicMelt plotten

    Da die HappyFashion Foil keine eigene Kleberschicht besitzt, müssen wir zunächst einen Untergrund "herstellen", auf dem sie hält. Am besten eignet sich hierzu die HappyFlex MagicMelt aus plotbarem Heißkleber.

    Sie wird wie eine ganz normale Flexfolie geplottet. Achtet darauf, dass die Kleberseite geschnitten wird und der Träger unten liegt. Wenn du unsicher bist, welche Seite welche ist, teste an einer kleinen Ecke mit einem Entgitterungshaken.

    Die Einstellungen, um HappyFlex MagicMelt mit einem Silhouette-Plotter zu schneiden:

    • Dicke: 8
    • Klinge: 2
    • Geschwindigkeit: 8

    Anschließend entferne den überschüssigen Teil der Folie (entgittern), bis nur noch das Motiv aus HappyFlex MagicMelt auf der Trägerfolie übrig bleibt.

    Schritt 2: Motiv aus HappyFlex MagicMelt aufbügeln

    a) mit der Transferpresse

    Presse dein Textil mit der HappyPress vor, damit eine glatte Oberfläche ohne Falten entsteht und der Stoff komplett trocken ist. Richte dann dein entgittertes Motiv auf dem Stoff aus. Die Seite mit dem Kleber zeigt nach unten zum Stoff, die Trägerseite liegt oben. Decke das Motiv und den Stoff zum Schutz mit einem Abdeckbogen ab. HappyFlex MagicMelt wird bei 150° C für fünf Sekunden angepresst.

    Lasse das Motiv nun komplett abkühlen, bevor du den Träger vorsichtig abziehst.

    b) mit dem Bügeleisen

    Wähle eine feste, stabile Unterlage. Ein reguläres Bügelbrett ist aufgrund der Polsterung und des Lochgitters nicht geeignet. Du kannst aber zum Beispiel ein Holzbrettchen auf das Bügelbrett legen.

    Heize das Bügeleisen auf Stufe 2 auf. Deaktiviere die Dampffunktion (wenn vorhanden). Richte dein Motiv auf dem Stoff aus und decke es mit einem Abdeckbogen ab. Bügle insgesamt 30 bis 40 Sekunden mit festem Druck über das Motiv. Dabei solltest du immer 5 bis 10 Sekunden auf einer Stelle verharren. Bei sehr großen Motiven kann es also auch mal etwas länger dauern. Achte besonders darauf, über die Ränder hinauszubügeln, damit sie gut halten.

    Lasse das Motiv nun gut abkühlen, bevor du den Träger vorsichtig abziehst.

    Sollte sich der Träger noch nicht lösen, beziehungsweise der Kleber nicht am Stoff haften, bügle die entsprechende Stelle erneut (Abdeckbogen nicht vergessen).

    Schritt 3: HappyFashion Foil aufbügeln

    a) mit der Transferpresse

    Bedecke das Motiv, dass du mit HappyFlex MagicMelt angedruckt hast, komplett mit der HappyFashion Foil in der gewählten Farbe. Die bunte Seite zeigt nach oben, die silbrige Rückseite nach unten.

    Du kannst die Folie etwas zurechtschneiden, wenn es dir zu sperrig ist, mit der ganzen Rolle zu arbeiten. Notwendig ist das aber nicht. Die Farbe der HappyFashion Foil wird sich nur dort übertragen, wo sie durch HappyFlex MagicMelt oder andere Folien einen Haftgrund findet.

    Lege zum Schutz wieder den Abdeckbogen auf. HappyFashion Foil wird bei 165° C für 10 Sekunden angepresst. Nehme das Textil mit der Foil anschließend von der Presse und lasse es abkühlen. Zieh dann vorsichtig die HappyFashion Foil ab.

    Die glänzende Farbe hat sich auf das Melt übertragen. Auf dem Stück Fashion Foil siehst du einen Negativ-Abdruck des Motivs, wo die Farbe fehlt. Du kannst das Stück Fashion Foil sooft wiederverwenden, bis nirgendwo mehr Farbe vorhanden ist.

    b) mit dem Bügeleisen

    Bedecke das mit HappyFlex MagicMelt angedruckte Motiv komplett mit der HappyFashion Foil in der ausgewählten Farbe. Die farbige Seite zeigt nach oben, die silbrige Rückseite nach unten.

    Du kannst die Folie etwas zurechtschneiden, wenn es dir zu sperrig ist, mit der ganzen Rolle zu arbeiten. Notwendig ist das aber nicht. Die Farbe der HappyFashion Foil wird sich nur dort übertragen, wo sie durch HappyFlex MagicMelt oder andere Folien einen Haftgrund findet.

    Lege zum Schutz wieder den Abdeckbogen auf. Das Bügeleisen sollte relativ heiß sein, etwa zwischen Stufe 2 und 3. Auf keine Fall solltest du die Dampffunktion verwenden. Presse die einzelnen Bereiche des Transfers mit festem Druck an. Halte das Bügeleisen immer einige Sekunden an einer Stelle, bevor du mit der nächsten weitermachst. (Ist das Motiv kleiner als die Fläche des Bügeleisens, musst du es natürlich nicht bewegen.) Achte darauf, über die Ränder hinaus zu pressen. Zum Schluss fahre mit kreisenden Bewegungen über das gesamte Transfer.

    Lasse die HappyFashion Foil und den Stoff abkühlen und ziehe dann die Foil vorsichtig ab. Die Farbe bleibt am HappyFlex MagicMelt hängen, sodass du auf der abgezogenen Fashion Foil einen Negativabdruck deines Motiv erkennen kannst, wo die Farbe fehlt.

    Die Übertragung mit dem Bügeleisen funktioniert leider nur in den seltensten Fällen so gut wie mit der Transferpresse. Daher ist es wahrscheinlich, dass sich die Farbe an einigen Stellen gar nicht oder nur unvollständig überträgt. Wenn das passiert, kannst du versuchen, die Fashion Foil erneut aufzulegen und noch einmal zu bügeln, aber leider können wir für die Übertragung mit dem Bügeleisen keine 100%ige Garantie geben.

    4. Mehrfarbig plotten mit Veredelungsfolien

    Tipp 1:

    Du kannst die HappyFashion Foil in verschiedenen Farben übereinander legen. Die unten liegenden Folien wirken dabei dann wie eine Schablone

    Tipp 2:

    Ordne die Folien nebeneinander an. Wenn du sehr viele Farben verwenden möchtest, solltest du kleine Stücke der Foil zurechtschneiden.

    Tipp 3:

    Nutze den Vintage-Effekt! Wenn du HappyFashion Foil vor dem Anbügeln zerknüllst, lösen sich Farbpartikel von der Folie und die Übertragung wird ungleichmäßig. Das ergibt einen schönen Distressed-Effekt.

    FashionFoil im Video: Anpressen mit Transferpresse

    FashionFoil im Video: Anpressen mit Bügeleisen

  • Halloween-Memory mit Flex- und Flockfolie

    Happy Halloween!

    Mit unserem Halloween-Memory wird eure diesjährige Halloween-Party zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle kleinen und auch großen Gäste werden.

    Jeder kennt das Spiel: Man mischt die Memorykarten, legt sie verdeckt auf den Tisch und muss dann jeweils zwei gleiche Bilder finden. Wer am Ende die meisten Bildpaare aufgedeckt hat, hat gewonnen.

    Wie ihr ganz einfach so ein Halloween-Memory herstellen könnt, möchten wir euch hier zeigen.

    Benötigte Materialien:

    • Pappe (Weiß und Orange für die Schachtel; für die Karten ist die Farbe egal, da sie beidseitig beplottet werden)
    • HappyFlex Schwarz
    • HappyFlock Orange
    • HappyFashion Kristall
    • Plotter
    • HappyPress (oder Bügeleisen)
    • Cutter, Schere, Lineal, Papier-Kleber

    Die Karten gestalten

    Nehmt euch ein Stück Pappe, dass in die HappyPress passt. Bedruckt es von beiden Seiten: eine Seite bedruckt ihr mit HappyFashion Kristall (das wird später die Rückseite) und die andere mit HappyFlex Schwarz (Das ist die Vorderseite, darauf wirken die orangen Motive richtig toll). Stellt die HappyPress dafür auf 130° C ein und presst für 10 Sekunden.

    Nun schneidet ihr schneidet euch aus Pappe/Karton mit einem Cuttermesser oder auch einer Schere Quadrate. Unsere haben eine Größe von 7,5 x 7,5 cm. Das könnt ihr natürlich individuell ändern.

    Motive aus HappyFlock plotten

    Die Halloween-Motive haben wir in HappyFlock orange geschnitten und diese dann bei gleicher Einstellung auf die HappyFlex-Karten gepresst. Die Dateien dazu findet ihr unter unseren Freebies. Wir haben auch viele neue Dateien, die ihr unter dem Stichwort "Halloween 2017" im Shop findet. Achtet darauf, die Größe der Halloween-Designs so zu wählen, dass sie auf eure Memory-Kärtchen passen. Und natürlich jedes Motiv zwei Mal plotten und andrucken!

    Schachtel zum Aufbewahren

    Die Datei für die Aufbewahrungsbox ist auf Karten der Größe 7,5x7,5 cm ausgelegt. Du kannst sie aus stabiler Pappe plotten. Die Einstellungen für Pappe sind dabei so unterschiedlich und abhängig von der Stärke, dass du am besten selbst etwas ausprobierst, wie du sie am besten schneiden kannst.
    Den unteren Teil der Schachtel plotten wir aus weißer Pappe und bedrucken die Außenseite mit HappyFashion Kristall. Den Deckel haben wir aus orange-farbener Pappe geplottet und mit einem schwarzen Flock-Motiv verziert.

    Knickt die Pappe und klebt die Laschen zusammen. Karten hineinlegen und Schachtel verschließen!

    Nun könnt ihr loslegen und euer selbst gestaltendes Halloween-Memory testen. Je mehr Karten ihr bastelt, um so spannender und gleichzeitig schwieriger wird das Spiel.

    Viel Spaß beim Nachbasteln!

2 Artikel