Archiv für den Monat: November 2017

  • Weihnachtsgewinnspiel 2017

     

    Weihnachtsgewinnspiel

    Ihr Lieben,

    wir haben einen tollen Gabentisch für euch gedeckt und den verschenken wir an euch!
    Es findet vom 1. Dezember 2017, 00:00 Uhr bis 31. Dezember 2017, 23:59 Uhr eine Verlosung statt, bei der eure Bestellnummer euer Los ist!
    Jede Bestellung ab 30 Euro wandert automatisch in den Lostopf und wie immer ist jede Bestellung ab 30 Euro versandkostenfrei.

    Was ihr gewinnen könnt? Tatataaaaaaaa:
    1. Preis ist eine HAPPYPRESS 3 (Farbe nach Wahl)

    2. Preis bekommt ihr eine HAPPYPRESS 2.0

    3. Preis 50,- GUTSCHEIN für unseren Shop

    4. Preis 20,- GUTSCHEIN für unseren Shop

    5.-10. Preis Je einen 10,- GUTSCHEIN für unseren Shop

    Wir wünschen euch ganz viel Glück und eine tolle Vorweihnachtszeit, lasst euch nicht zu sehr stressen und schaut unbedingt am 1. Dezember vorbei, denn da öffnen wir zusätzlich unser 1. Türchen vom Adventskalender! Und da gibt es auch noch viele schöne Dinge, die wir für euch bereithalten.

    Gewinnspiel Regeln, Infos und Rechtliches

    Das Gewinnspiel beginnt am 1.12.2017 und endet am 31.12.2017 um 23:59 Uhr.
    Das Los - per Zufall gezogen von der HappyFee entscheidet über die Gewinner, die dann umgehend genannt / benachrichtigt werden!
    Teilnehmer die sich nicht innerhalb von vier Wochen auf die Gewinnbenachrichtigung hin melden, verlieren ihren Gewinnanspruch.
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    Mehrfach Käufe sind ausdrücklich erlaubt. Als Los gilt jeder Einkauf ab 30 Euro.
    Teilnehmer müssen volljährig und die Lieferanschrift für den Gewinn in Deutschland sein.
    Facebook hat mit dem Gewinnspiel nichts zu tun!
    Facebook steht nicht als Ansprechpartner für das Gewinnspiel zur Verfügung.
    Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass die Gewinner namentlich genannt werden und per privater Nachricht (landet wahrscheinlich unter Sonstiges im Postfach) benachrichtigt werden.
    Es gelten unsere Datenschutzregeln.

  • Das ist neu beim Silhouette Portrait 2 Plotter

    Der Silhouette Portrait 2 Plotter ist eine gute Mischung zwischen dem großen Cameo 3 mit all seinen Annehmlichkeiten und dem platzsparenden Design des Einsteigermodells Portrait. Wir möchten euch die Neuerungen in diesem Beitrag etwas näher vorstellen.

    Das ist beim Silhouette Portrait 2 neu im Vergleich zum Vorgängermodell

    • Bluetooth: der Silhouette Portrait 2 kann sich über Bluetooth mit deinem Computer verbinden. Ist dein Computer nicht Bluetooth-fähig, ist natürlich auch ein USB-Kabel dabei.
    • AutoMesser: wie auch der große Bruder Silhouette Cameo 3 ist der Silhouette Portrait 2 mit dem AutoMesser kompatibel. Dieses Messer stellt sich automatisch auf die in der Software ausgewählte Messertiefe ein.
    • erhöhte Schneidetiefe: Der Silhouette Portrait 2 schneidet Materialien, die bis zu 2 mm dick sein können. Das Vorgängermodell schaffte "nur" bis 0,5 mm. Allerdings ist dazu auch ein spezielles DeepCut-Messer notwendig.
    • weggefallen sind die unterschiedlichen Knöpfe für Material einziehen bzw. Schneidematte einziehen. Diese Unterscheidung könnt ihr jetzt direkt in der Software vornehmen.

    Ansonsten hat der Portrait 2 die bekannte Schnittbreite von gut 20 cm (das ist die kurze Seite eines A4 Blattes). Mit Schneidematte lassen sich Materialien bis A4-Größe schneiden, ohne Schneidematte bis zu 3 Metern Länge.

    Die Bedienung des Silhouette Portrait 2

    Wer das alte Modell des Silhouette Portrait gewohnt ist, wird noch die beiden unterschiedlichen Einzieh-Knöpfe kennen, einmal zum Einziehen mit Schneidematte und einmal Material einziehen ohne Schneidematte. Diese Unterscheidung wird beim Silhouette Portrait 2 lediglich in der Software getroffen. Dort könnt ihr einstellen, ob ihr einen Träger nutzt oder nicht. Geht dazu im Design-Tab auf die Seiteneinstellungen (alle Screenshots wurden in Silhouette-Studio Version 4.1.201 gemacht).

    Dort findet ihr die Schneidematten zu jedem Silhouette-Gerät sowie die Möglichkeit, keine Träger auszuwählen. Achtet unbedingt darauf, die aktuellste Software zu haben, damit der Plotter die Unterscheidung Schneidematte/keine Schneidematte macht!

    Ihr zieht euer Material dann mit dem Pfeil noch oben am Gerät ein, unabhängig davon, ob ihr eine Schneidematter verwendet oder nicht. Nach dem Schneiden könnt ihr es mit dem nach unten zeigenden Pfeil wieder auswerfen. Der Pause-Knopf ist hilfreich, wenn ihr das Plotten mal unterbrechen müsst, sei es weil das Telefon klingelt oder weil ihr glaubt, einen Fehler gemacht zu haben.

    Silhouette Portrait 2 über Bluetooth verbinden

    Um deinen Silhouette Portrait 2 über Bluetooth mit deinem PC oder Mac zu verbinden, stelle zunächst sicher, dass der Plotter ans Stromnetz angeschlossen ist.

    Als nächstes startest du die Silhouette Studio Software und navigierst oben rechts zum Punkt "Senden". Das öffnet das folgende Menü:

    Im unteren Bereich dieses Menüs siehst du das Bluetooth-Symbol. Aktiviere als nächstes Bluetooth an deinem Computer, sofern noch nicht geschehen.

    Aktiviere nun Bluetooth am Silhouette Portrait Plotter. Drücke dazu die oberste Taste am Bedien-Panel. Das Lämpchen daneben leuchtet auf.

    Klicke nun auf das Bluetooth-Symbol in der Studio-Software und anschließend in dem kleinen Pop-Up-Fenster auf "Bluetooth-Gerät hinzufügen".

    Nun wird nach Bluetooth-Geräten in der Umgebung gesucht und sie werden aufgelistet.

    Wähle anschließend den richtigen Plotter aus und klicke "Connect".

    Troubleshooting: Bluetooth-Verbindung mit dem Portrait 2 klappt nicht

    Wenn du den obigen Schritten gefolgt bist, die Verbindung aber dennoch nicht klappt, solltest du folgende Punkte abklären bzw. ausprobieren:

    • Unterstützt dein Computer Bluetooth 4.0? Auf dieser Seite erfährst du, wie du herausfindest, welche Bluetooth-Version auf deinem Computer ist: bluetoothandusb3.com
    • Hast du Bluetooth auch wirklich aktiviert?
    • Hat der Plotter die aktuelle Firmware? Bei Silhouette America findest du die jeweils letzten Versionen zum Download. Auch wenn du den Plotter gerade erst gekauft hast, bedeutet das nicht, dass darauf die aktuelle Firmware installiert ist.
    • Ist dein Silhouette Studio Software auf dem neuesten Stand? Auch hier bietet Silhouette America die aktuellen Updates zum Download.

    So funktioniert das Auto-Messer

    Es ist sicherlich jedem passiert, der schon ein paar Mal geplottet hat: man stellt im Programm sorgfältig alle Parameter ein, freut sich auf ein tolles Schnittergebnis und dann schneidet das Messer zu tief oder gar nicht - weil man vergessen hat, die Klingentiefe auch am Messer selbst umzustellen.

    Mit dem Auto-Messer gehören solche Fehler der Vergangenheit an. Wie auch der große Bruder Cameo 3 ist der Portrait 2 mit diesem Messertyp kompatibel. Es stellt sich selbstständig auf die gewünschte Klingentiefe ein (mit einer ganzen Reihe an klackenden Geräuschen). Dazu müsst ihr nur einmalig im Menüpunkt Senden das Werkzeug Automatische Klinge auswählen!

    Extra-tief schneiden: Mit DeepCut-Messer bis 2mm dicke Materialien schneiden

    Filz? Moosgummi? Wellpappe? Mit dem separat erhältlichen DeepCut-Messer schneidet dein Portrait 2 erstmals auch dickere Materialien - nämlich bis zu 2 mm! Einfach die Messerhalterung nach vorne ziehen und das neue Messer einsetzen. Und natürlich nicht vergessen, das neue Messer im Programm auch einzustellen (unter Senden das Werkzeug auf Tiefschnitt-Klinge stellen).

  • Anleitung Magic Melt

    anleitung


    Wichtig:

    • Motiv spiegelverkehrt schneiden
    • Immer einen Testschnitt machen

    Silhouette Schnitt-Einstellungen (neues Messer):

    • Geschwindigkeit: 8
    • Dicke: 8
    • Klinge: 2

    Ist das Messer schon etwas älter, empfiehlt es sich, wie vor jedem schneiden einen Probeschnitt zu machen und mit der Messereinstellung oder mit der Geschwindigkeit zu variieren.
    Die Einstellung für das Messer werden einmal im Programm und dann noch am Gerät selbst geändert bzw. eingestellt.
    Folie ist nicht gleich Folie, auch wenn sie von der gleichen Art sind, so können die Schneideergebnisse mit den gleichen Einstellungen bei unterschiedlichen Farben etwas unterschiedlich ausfallen.

    Geeignet für: 100% Baumwolle, 100% Polyester, Baumwoll-Polyester-Mischgewebe

    schritt11. Das Textil vor Beginn einmal vorbügeln (mind. 2-3 sec.) um Restfeuchte aus dem Stoff zu entfernen und um eine glatte Oberfläche zu erhalten.  Dieser Schritt ist vor jedem Auftragen einer Folie wichtig, um ein optimales Ergebnis zu erhalten.


    schritt2 2. Jetzt platzierst du dein Design da wo es hin soll und deckst es mit HappyCover ab.
    Mit der HappyPress:

    • Temperatur: 150°C - Zeit: 5 sek. oder
    • Temperatur: 130°C - Zeit: 10 sek.
    • Druck: Mittel
    • abziehen: heiß/ warm Eine harte Unterlage wie ein Holzbrett(chen) oder ähnliches ist wichtig beim anpressen mit dem Bügeleisen. Die Unterlage kann auch auf einem Bügelbrett liegen.
      Mit dem Bügeleisen: Stufe 2 (••) für Baumwolle einstellen.
      Ist das Motiv nicht größer als die Heizfläche des Bügeleisens, drucke es vollflächig mit festem Druck ca. 20 sek. an, ohne das Bügeleisen zu bewegen.
      Ist das Motiv größer als die Heizfläche des Bügeleisens, druckst du einen Teilbereich mit leichtem bis mittleren Druck für ca. 10 sek. an, ohne das Bügeleisen zu bewegen. Wiederhole den Vorgang mit noch nicht angedruckten Bereichen. Bügel danach weitere 20 sek. mit kreisförmigen Bewegungen gleichmäßig mit festem Druck über das gesamte Motiv. Bügel immer großzügig über die Ränder hinaus, um auch am Rand eine dauerhafte Übertragung zu erhalten. Zum Schluss das Motiv abkühlen lassen und dann die transparente Trägerfolie abziehen.


      schritt3 3. Lass dein Design abkühlen. Versuch dann vorsichtig an einer Ecke die Trägerfolie abzuziehen und prüfe ob dein Design hält.
      Sollte es nicht halten geh weiter zu Schritt 4.
      Wenn es hält kannst du mit Schritt 5 weitermachen.


      schritt4 4. Wenn dein Design noch nicht komplett hält, einfach nochmals mit HappyCover abdecken und für weiter 5 sek. anpressen/bügeln, eventuell mit mehr druck (mit gleichen Geräteeinstellungen). Wieder ein paar Minuten abkühlen lassen und die Trägerfolie entfernen.


      schritt5 5. Bis hier hin sollte alles geklappt haben und du hast dir dein eigenes individuelles Designerstück geschaffen. Um eine bessere Haltbarkeit zu garantieren, sollte das Textil mind. 1 bis 2 Tage vor dem ersten waschen "ruhen". Dann kannst du dein neues Textil bei bis zu 40°C waschen.
      Kleiner Tipp: wenn du dein Textil auf links drehst vor dem waschen, bleiben deine Designs auch durch viele Wäschen hindurch farbenfroh und leuchtend. Auch bügeln solltest du nur wenn es auf links gedreht ist.

    HappyFashion Foil mit MagicMelt im Video: Anpressen mit Transferpresse

    HappyFashion Foil mit MagicMelt im Video: Anpressen mit Bügeleisen


3 Artikel